Startseite Musicals
   
Musical- Darsteller
Musical-Darstellerinnen
Drama-Musicals
klassische Musicals
sonstige Musicals und Galas
Fotoalben
Interessante Links zum Thema
 
Gästebuch
Impressum/Kontakt
   
   
Marion Sehr, Homepage
Reiki/Hypnose/Meditation
Malerei - Acryl, Graphit, Aquarell


 

Fotoalben:

Tecklenburg (Burgtheater):
21. August 2009 "Aida" (keine Fotos)
22. August 2009"Evita";
21. August 2010 "Die drei Musketiere";
4. September 2010 Derniere "West Side Story"
23. Juni 2012 Premiere "Marie-Antoinette" (Szenenfotos, Sabrina Weckerlin)
Verständlicherweise dürfen seit 2013 keine Szenenfotos mehr gemacht werden
2013 "Der Graf von Monte Christo" (u. Derniere), "Der Schuh des Manitu"
2014 Sunset Boulevard, 2015 Zorro, 2016 Artus-Excalibur
Einzelnes Album:
19. August 2011 "Jesus Christ Superstar" (Szenenfotos)
Einzelnes Album:
12. August 2012 "Marie-Antoinette" (Szenenfotos, Marion Furtner)


Musical 2017:
"Shrek", "Rebecca", Kinder-Musical: "Aladin"
Musical 2018:
"Les Miserables", "Spamalot", Kinder-Musical: -wird ergänzt-

 (Quelle Internet)
1924 wurde die Freilichtbühne in Tecklenburg zum ersten Mal als Veranstaltungsort genutzt. Inzwischen hat sie eine lange Entwicklungsgeschichte hinter sich und es wurden hier zahlreiche Opern, Theaterstücke, Musicals und andere Musik-Veranstaltungen aufgeführt. Die tecklenburger Freilichtbühne ist eine der größten Europas.
Das Musical "Les MIserables" wurde 2006 hier erstmals auf einer Freilichtbühne aufgeführt und mit diesem Stück gewannen die Tecklenburger den Da Capo-Award. Diese Auszeichnung erhielten sie ebenfalls für "Mozart" 2008, "Aida" 2009 und für das Musical "Die Drei Musketiere" im Jahr 2010.

1951 wurden einige Modernisierungs-Maßnahmen durchgeführt...Publikumstoilette sowie die Toilettenanlage und Duschen für die Mitwirkenden, Bau einer Garderobe und Maskenbildnerei, Abbau der Podeste und Ausgrabung des Orchestergrabens mit einer Plane als Abdeckung, Lagerräume, größer Auftrittsmöglichkeit aus der Tiefe, Asphaltierung der Bühnenfläche, sowie der Torgewölbe und Zuschauerwege, Zuwegungen (auch Treppen) für die Darsteller...Kassenhäuschen, Türen in die Tore und anderen Eingängen, Scheinwerfer, Verstärkeranlage mit Mikrofonen, Beleuchtungs- und Tonleitstand...
Bis 1983 wurden zwei Mal die Zuschauerbänke erneuert. Das Gebäude in dem sich heute die Hauptkasse, Sitzungszimmer, Büro- und Aktenräume befinden, war ursprünglich das städtische Feuerwehrhaus. Es wurde vom Theater aufgekauft umgebaut.

Seit 1992 ist Radulf Beuleke ehrenamtlicher Intendant des Theaters. Er nahm organisatorische Veränderungen vor, entwickelte die kulturellen Angebote und Konzepte sehr erfolgreich weiter und ebenso das professionelle Handling. Seitdem gewinnt die Freilichtbühne mehr und mehr an Bekanntheitsgrad. Mitte der 90er Jahre unterstützte Beuleke die Entscheidung die bisherigen praktizierten Opern- und Theateraufführungen durch Musical-Aufführungen zu ersetzen (Er schrieb schon seit 1987 die Texte für sämtliche Kinder-Musicals). Das Interesse an Opernaufführungen war zwar gegeben, was eine Untersuchung über mehrere Jahre zeigte, ebenso waren die Kritiken hervorragend, aber finanziell brachte dies keine ausreichende Gewinne.
Radulf Beuleke plante die Bühne und den Zuschauerraum neu und verwirklichte seine Idee des überdachten Zuschauerraums. Auch wenn die Mittel knapp waren, so war dies eine zukunftsträchtige Investition. Insgesamt umfasst die Freilichtbühne Tecklenburg 2400 Sitzplätze. 1993 wurde nach 20-jähriger Planung und Verhandlungen die mobile, pneumatische Überdachung errichtet, die 2000 Plätze vor Regen und Sonne schützt. Das Dach ist über Schienen verfahrbar und bedeckt rund 1200 m2 Fläche. Es schützt jedoch nicht nur, sondern unterstützt auch die Akustik.
Die Überdachung sowie die Soundanlage wurden 2016 erneuert.

2009 wurde Radulf Beuleke das Bundesverdienstkreuz am Bande für die Verdienste um die westfälische Kulturlandschaft verliehen.
Man kann Fördermitglied werden, wenn man die Freilichtbühne unterstützen möchte.